Bericht Perchtoldsdorf

Bild: Fotohaus Hans Krist Perchtoldsdorf, Bildlegende: Bürgermeister Martin Schuster, Initiator Hans Krist, Schwedenstift-Direktorin Ulrike Götterer Kaplan Ivica Stankovic, Gemeinderätin Andrea Kö g freuen sich mit Maria Auer (Mitte) über den Erfolg des Erlebnisvortrags „Jakobsweg“zu Gunsten des Schwedenstifts.

v.l.n.r. BM Martin Schuster, Initiator Hans Krist, Schwedenstift-Dir. Ulrike Götterer, Kaplan Ivica Stankovic, GemR Andrea Kö freuen sich mit Maria Auer (Mitte) über den Erfolg des Erlebnisvortrags „Jakobsweg“zu Gunsten des Schwedenstifts.
Bild: Fotohaus Hans Krist


VOLLES HAUS IM SCHWEDENSTIFT

Benefizvortrag „Auf zu neuen Wegen“ mit Maria Auer

(Perchtoldsdorf, 27.03.2014) Maria Auer, Vortragende, Coach und Trainerin, war rund 800 Kilometer und 800 Stunden, alleine, auf dem Jakobsweg unterwegs. Mit ihren Geschichten die sie auf dem Jakobsweg erlebt hat und die sie als Metapher für den Lebensweg verwendet, fesselte sie im Rahmen eines Benefizvortrages. das Publikum im Perchtoldsdorfer Schwedenstift in der Leonhardiberggasse 8-12.

Stimmen zum Vortrag

Fesselnder Vortrag mit neuen Einblicken
Unter den Zuhörerinnen und Zuhörern befanden sich unter anderem Bürgermeister LAbg. Martin Schuster, Schwedenstift-Leiterin Ulrike Götterer, Kaplan  Ivica Stankovic und der evangelische Pfarrer Andreas Fasching sowie die Mandatarinnen und Mandatare Jan Cernelic, Martin Fürndraht, Werner Pannagl und Mechthilde Schneider. Der rund zweistündige Vortrag klang bei einem von Kurt Pröglhöf gesponserten Buffet aus. 

Die zuständige Gemeinderätin Andrea Kö zu dieser Initiative: „Im Rahmen unseres gemeinsam mit den christlichen Religionsgemeinschaften durchgeführten Projekts zur Vernetzung der Generationen ist diese Idee zu Gunsten des Schwedenstifts entstanden und ich danke Hans Krist, der den Erstkontakt hergestellt hatte, und Maria Auer für ihr Engagement“.

Projekt gemeinsam mit christlichen Religionsgemeinschaften
Mit dem Erlös aus dem packenden Erlebnisvortrag von Maria Auer in Höhe von € 837,– unterstützen „Perchtoldsdorfer Generationen“ das Projekt „Neues Schwedenstift“ zum Wohle der Menschen, denen hier eine Heimat gegeben wird, in der sie sich sicher und geborgen fühlen können. Nach wechselvoller Geschichte wird das „Schwedenstift“  heute als „NÖ Landeskinderheim “ geführt. Die Kapazitäten des 120 Jahre alten Hauses sind am Limit, sodass mit Unterstützung der Marktgemeinde Perchtoldsdorf das Schwedenstift im Osten des Gemeindegebietes in einer neuen, großzügig dimensionierten Umgebung dann 61 Kindern bzw. jungen Erwachsenen mit speziellen Bedürfnissen Platz bieten wird.

„Herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass der Abend ein voller Erfolg wurde. Allen voran den zahlreichen Gästen!“ – Maria Auer

    • „Ohne zu wissen, was auf mich zukommen wird, hat mich der Vortrag von Frau Auer von der ersten Sekunde an gefesselt. Auf eine ganz besonders sympathische Weise wird der Bogen zwischen konkreten Erlebnissen am Jakobsweg und Strategien im Umgang mit persönlichen Lebenskrisen und Schicksalsschlägen gespannt. Es war ein Abend, der Mut und Lust auf Reisen (in vielerlei Hinsicht) gemacht hat, Danke.“ – Martin Schuster, Bürgermeister Perchtoldsdorf
    • „Mit deiner Präsentation über deine Erlebnisse vom Jakobsweg hast du uns einen sehr eindrucksvollen, informativen und vor allem erfrischend  lustigen Abend geschenkt. Wir waren alle sehr beeindruckt von deinen Schilderungen. Dass du diesen Abend auch noch zu einer sehr erfolgreichen Benefizveranstaltung geführt hast – es kamen tatsächlich unglaubliche 837 € an Spenden zusammen hat uns sehr gefreut. Wie du den Gästen auch bei der Vorstellung erzählt hast, werden wir dieses Geld für eine Therapieschaukel im „neuen Schwedenstift“ verwenden. An diesem Abend haben wir aber nicht nur  viel erfahren und viel gelacht, wir haben mit dir auch eine wunderbare Frau kennengelernt. Mit all deinen Höhen und Tiefen des Erlebten, mit viel Selbstironie, mit Herz und Seele, mit Humor und einer unglaublich positiven, strahlenden Erscheinung hast du uns schwer beeindruckt. Wir danken dir für deinen Einsatz und diese schönen Stunden! Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen! und Wir freuen uns dich kennengelernt zuhaben!“ – Dir. Ulrike Götterer und die Kinder und Mitarbeiter vom Schwedenstift._D0A5745_D0A5732_D0A5715 _D0A5751_D0A5756_D0A5727_D0A5782_D0A5788_D0A5765_D0A5801 _D0A5832_D0A5770
There was an issue loading your timed LeadBox™. Please check plugin settings.